Zum Inhalt springen
HIMax

Performance an der Grenze des Machbaren

HIMax: Die leistungsstarke, unterbrechungsfreie Sicherheitssteuerung

Ihre Produktion muss natürlich sicher sein. Aber vor allem soll sie kontinuierlich laufen. Jede Unterbrechung kann schließlich richtig teuer werden. Mit der Sicherheitssteuerung HIMax erfüllen Sie höchste Safety-Standards, beugen zugleich Ausfällen vor und betreiben Ihre Anlagen so wirtschaftlich wie möglich. Egal, wie groß Ihre Anlagen sind oder worauf es Ihnen bei Reaktionszeiten und Fehlertoleranzen ankommt. Für die Zukunft sorgen Sie auch gleich vor: HIMax lässt sich reibungslos an neue Anforderungen anpassen – im laufenden Betrieb.

Vorteile

Plattform für sicherheitskritische Produktionsprozesse

  • Anlagenverfügbarkeit

    Maximale Anlagenverfügbarkeit

    Die Architektur hinter HIMax verhindert Fehlauslösungen von vorne herein. Das Sicherheitssystem lässt sich zudem unterbrechungsfrei erweitern oder warten. 

  • zentral

    Effizienterer Anlagenbetrieb

    Auf Basis mathematischer Modelle steuern Sie Prozesse dynamischer und betreiben Anlagen rundum sicher näher am Grenzbereich. Die Profitabilität steigt.  

  • flexibel

    Hohe Flexibilität bei niedrigen Lifecycle-Kosten

    Sie bezahlen nur die Komponenten, die Sie wirklich brauchen. Und wenn sich Ihre Anlagen oder Prozesse verändern, passen Sie HIMax direkt an – im laufenden Betrieb. 

  • einfache Bedienung

    Intuitive Bedienung

    Zahlreiche Komfortfunktionen machen HIMax zum intuitivsten Sicherheitssystem am Markt. Die einfache Bedienung senkt Fehler und beschleunigt Planung und Installation.

Features

Schafft einfach mehr.

Jede Komponente des HIMax-Sicherheitssystems wurde so optimiert, dass sie höchste Leistung erbringt. Das ermöglicht beispielsweise Multitasking: Bis zu 32 unabhängige Applikationen – von Emergency Shutdown bis zu Turbo Machinery Control – lassen sich mit einem einzigen System steuern. Neue Anwendungen können Sie rückwirkungsfrei hinzufügen. Das senkt auch den Zertifizierungsaufwand.

Apropos Zertifizierung: HIMax erfüllt sämtliche relevanten Normen, von IEC 61508 bis EN 50156. Die SPS darf für alle SIL 3-Applikationen eingesetzt werden, in der Bahnindustrie bis hin zu SIL 4 (CENELEC)

Konfiguration und Programmierung von HIMax läuft komplett über das anwenderfreundliche Programmiertool SILworX. Für eine schnellere Validierung und Inbetriebnahme.

Nicht jede Anwendung ist gleichermaßen kritisch. Mit HIMax können Sie daher selbst bestimmen, wie redundant Ihr Sicherheitssystem aufgebaut sein soll. Im maximalen Ausbau sind jeder Eingang, jeder Ausgang und jeder Prozessor vierfach vorhanden. Selbst wenn drei Systeme ausfallen sollten, bleibt Ihre Anlage abgesichert.

HIMax-Systeme können physisch getrennt aufgebaut werden. So schützen Sie sich zuverlässig vor sogenannten Common-Cause-Fehlern. Fallen beispielsweise durch einen Brand in einem Schaltraum einzelne Komponenten des Sicherheitssystems aus, setzt das Zweitsystem in einem anderen Raum den Betrieb lückenlos fort. Das Ergebnis: maximale Fehlertoleranz und Verfügbarkeit.

HIMax ist modular aufgebaut. Wenn sich Ihre Prozesse oder Anlagen verändern, können Sie daher auch Ihr Safety-System flexibel anpassen. Und weil jedes Modul inklusive der Stromversorgung in sich geschlossen ist, gelingt der Einbau buchstäblich im Handumdrehen. Die neue Hardware wird automatisch erkannt – kein Lösen der Feldkabel mehr, keine Neuprogrammierung, kein zusätzlicher Planungsaufwand.

HIMax prüft sich permanent selbst. Den Zustand können Sie anhand von LEDs jederzeit direkt am Gerät ablesen. So erkennen Sie auf einen Blick, ob beispielsweise die Redundanz zur Verfügung steht, der Systembus einwandfrei arbeitet, ein interner Fehler im System erkannt wurde oder ein Fehler im Feld vorliegt. Kurzschlüsse oder Leitungsbrüche werden sofort erkannt und können viel schneller behoben werden.

HIMax speichert zudem automatisch bis zu 2.500 Diagnose-Daten direkt im Prozessormodul und 500 Diagnose-Daten je E/A-Modul. Sie lassen sich direkt an Ihr Leitsystem übertragen. Auch sämtliche Wartungsarbeiten werden protokolliert.

Die Simulationslösung HIMax X-OTS ergänzt Ihr klassisches Operator Training System um den sicherheitsgerichteten Teil. Sie ermöglicht es Ihnen, Applikationssoftware vor der Inbetriebnahme auf Herz und Nieren zu testen. So starten Sie mit dem Betrieb letztlich früher und können Ihre Anlage eher hochfahren.

Die Sicherheitssteuerung HIMax lässt sich vollständig in die Bedien- und Beobachtungsfunktionen Ihres Prozessleitsystems (PLS) integrieren. Ganz gleich, von welchem Hersteller es stammt. So lassen sich beispielsweise Alarmmeldungen direkt im zentralen Alarm-Management verwalten oder Diagnosedaten an einer Stelle visualisieren. Partial Stroke Tests und ein Start-up Bypass sind ebenso möglich.

Mehr zur PLS-Integration

HART & HIMax: So integrieren Sie Feldgeräte

Wir entwickeln HIMax ständig weiter. Neue Funktionen, Module und Softwareversionen können Sie nachrüsten, ohne Ihr Sicherheitssystem erst neu planen zu müssen.

Mit dem HART-Kommunikations-Modul von HIMA beispielsweise binden Sie Ihre Feldgeräte in die HIMax-Sicherheitssteuerung ein –und zentral in ein separates Asset-Management-System (AMS). Die Verbindung ist somit durch die HIMax-Firewall und der Kommunikation nach SIL-Standards geschützt. Vor allem aber sind keine sicherheitskritischen Manipulationen über das AMS möglich – beispielsweise die Erhöhung von Grenzwerten des zulässigen Anlagendrucks.

Ihre Feldgeräte können Sie zudem nicht nur überwachen, sondern auch kalibrieren und parametrisieren. Und dank Tunneling benötigen Sie dafür keine zusätzlichen Kabel oder externe Geräte, wie Multiplexer. 

Weitere Detailinformationen zu den Modulen finden Sie hier

Ihr Kontakt zu HIMA

HIMA Headquarters
+49 (0) 6202 709 0

Sie haben Fragen zu HIMA Lösungen oder Services? Unsere Vertriebsexperten freuen sich auf Ihre E-Mail oder Ihren Anruf.