Zum Inhalt springen

InnoTrans 2018: HIMA hebt COTS-Technologie auf ein neues Level

Auf der diesjährigen InnoTrans in Berlin präsentiert HIMA, weltweit führender unabhängiger Anbieter smarter Safety-Lösungen, unter dem Motto „Flexible. Proven. Off the Shelf.“ zukunftszweisende Sicherheitstechnik für die Bahnindustrie. Im Zentrum des Messeauftritts in Halle 6.2, Stand 510 stehen die COTS-Steuerungen mit CENELEC SIL 4-Zulassung, die sich bereits in zahllosen Bahnprojekten weltweit etabliert haben. Aufgrund der Offenheit dieser Systeme profitieren Betreiber, Systemintegratoren und Rolling-Stock-Hersteller von maximaler Flexibilität bei der Lieferantenauswahl, langfristiger Komponenten-Verfügbarkeit und höchster Sicherheit.

„Seit der InnoTrans 2016 hat sich viel getan: Denn COTS-Technologie gilt inzwischen in vielen Bahn-Anwendungen weltweit führender Endanwender und Systemintegratoren als bewährt“, sagt Sedat Sezgün, Group Vice President Business Segment Rail bei HIMA. „Auf der diesjährigen Messe zeigen zahlreiche unserer Partnerunternehmen ihre COTS-Projekte, die auf HIMA-Technologie basieren“, ergänzt er.

HIMA gehörte zu den ersten Herstellern am Markt, die SIL4-Standard-Steuerungen gemäß CENELEC angeboten haben. Heute werden sie bereits von 50 Partnern in über 30 Ländern eingesetzt. Die Steuerungen sind Teil der „Smart Safety Plattform“, der weltweit ersten einheitlichen Lösung, die Safety und Security miteinander verbindet. Innerhalb der Plattform sind die Hard- und Software-Komponenten einheitlich aufeinander abgestimmt. Mit den COTS-Steuerungen von HIMA lassen sich Sicherheitslösungen für Stellwerke, Bahnübergänge und Schienenfahrzeuge kostengünstig, einfach und schnell realisieren. Ein weiterer Vorteil der Plattform ist ihr Höchstmaß an Security – ein entscheidender Faktor in Zeiten, in denen die Digitalisierung der Bahnindustrie weltweit voranschreitet.

Ob zentrales oder dezentrales, redundantes oder nicht redundantes Steuerungssystem – die COTS-Komponenten von HIMA garantieren den zuverlässigen und unterbrechungsfreien Betrieb für sicherheitskritische bahntechnische Anwendungen wie elektronische Stellwerkstechnik, Bahnübergänge, sensorüberwachte Türöffnungssysteme, elektronisch gesteuerten Gleit- und Schleuderschutz, Sicherheitsfahrschalter, Fernsteuerung, sichere Zugbewegung und vieles mehr.

 

HIMA auf der InnoTrans 2018: Halle 6.2, Stand 510

CENELEC-SIL4-Steuerungen von HIMA sind flexible Standardlösungen, die in zahlreichen Bahnprojekten weltweit für höchste Safety und Security sorgen. Bild © HIMA Paul Hildebrandt GmbH
2018 ist Jubiläumsjahr für HIMA: Der 1908 gegründete Safety-Spezialist hat Sicherheitsstandards jahrzehntelang maßgeblich mitgestaltet sowie Innovationen und damit den Markt selbst vorangetrieben. Mit 110 Jahren Erfahrung im Rücken entwickelt HIMA Lösungen für das digitale Industriezeitalter und ist bereit für die Herausforderungen der Zukunft.

Über HIMA
Die HIMA Gruppe ist der weltweit führende unabhängige Anbieter smarter Safety-Lösungen für die Industrie. Mit global mehr als 35.000 Installationen TÜV-zertifizierter Sicherheitssysteme gilt HIMA als Technologieführer der Branche. Die spezialisierten Ingenieure des Unternehmens entwickeln individuelle Lösungen, mit denen Kunden im digitalen Zeitalter die Funktionale Sicherheit erhöhen, Cybersecurity stärken und die Rentabilität ihrer Anlagen und Fabriken steigern. Seit mehr als 45 Jahren gilt HIMA als verlässlicher Partner der weltgrößten Unternehmen der Öl-, Gas-, Chemie- und energieerzeugenden Industrie. Sie alle vertrauen auf Lösungen, Services und Beratungsleistungen von HIMA, stellen so einen unterbrechungsfreien Betrieb ihrer Anlagen sicher und schützen ihre Wirtschaftsgüter, ihre Mitarbeiter und die Umwelt. Zum HIMA-Portfolio gehören smarte Safety-Lösungen, die Daten in geschäftsrelevante Informationen umwandeln und damit zu höherer Sicherheit und Anlagenverfügbarkeit beitragen. Darüber hinaus bietet HIMA umfassende Lösungen für die effiziente Kontrolle und das Monitoring von Turbomaschinen (TMC), Brennern und Kesseln (BMC) und Pipelines (PMC). In der globalen Bahnindustrie sind die CENELEC-zertifizierten SIL 4-Safety-Controller auf COTS-Basis von HIMA führend in puncto Funktionaler und IT-Sicherheit sowie bei der Rentabilität. Das 1908 gegründete Familienunternehmen mit Hauptsitz in Brühl in Deutschland ist heute an mehr als 50 Standorten weltweit vertreten. Rund 800 Mitarbeiter erwirtschaften dabei einen Umsatz von €126 Millionen (2016). Erfahren Sie mehr unter: www.hima.com

Ihr Kontakt zu HIMA

Daniel Plaga
+49 (0) 6202 709 405
Public Relations Manager

Gerne beantworten wir Ihre Medien-Anfragen rund um das Unternehmen HIMA, seine Produkte und Lösungen.