Zum Inhalt springen

Sicherheitssysteme up to date halten: Mit den Safety Services von HIMA

Wenn Unternehmen einen Turnaround zur Instandhaltung ihrer Anlage planen, müssen auch die Safety-Ingenieure an die Arbeit. Sie stellen sicher, dass die Sicherheitssysteme anschließend wieder zuverlässig für einen funktional sicheren Betrieb sorgen.

Bei einem so umfangreichen Projekt wie einem Anlagen-Turnaround beginnen die Safety-Experten schon Monate vorher mit ihren Vorbereitungen. So auch beim Öl- und Gaskonzern OMV in Schwechat, Österreich, der seinen petrochemischen Raffineriebereich alle sechs Jahre komplett zerlegen und inspizieren muss. Insgesamt waren dort 2017 für den gesetzlich vorgeschriebenen Turnaround 3.500 Techniker von über 50 Partnerfirmen vor Ort für die einzelnen Aufgaben zuständig, 18 davon Safety-Experten aus dem Hause HIMA.

Sicherheitssteuerungen prüfen und modernisieren
Die Beteiligten des Turnarounds in Schwechat standen vor der Herkulesaufgabe, die Anlage komplett herunterzufahren, zu prüfen und schließlich wieder hochzufahren – und das in nur sieben Wochen. Die besondere Herausforderung: Ein höchst umfangreiches Projekt muss vor Ort besonders zeiteffizient und zuverlässig koordiniert werden. Dabei müssen die Safety-Ingenieure von HIMA Fachwissen für verschiedenste, auch ältere Sicherheitssysteme vor Ort halten.

Stillstände nutzen und Sicherheitstechnik zukunftsfit machen

Möglichst viel in möglichst kurzer Zeit schaffen – darauf liegt der Fokus bei Großprojekten wie dem OMV-Turnaround. „Die Raffinerie ist außerdem technisch sehr anspruchsvoll. Als externe Partner mussten wir uns komplett in diese Welt reindenken. Unsere jahrzehntelange Erfahrung in diesem Bereich hat maßgeblich zum Erfolg des Projekts beigetragen“, fasst Fabio Lodigiani, Group Vice President Safety Services von HIMA, die Besonderheiten zusammen. Insgesamt wurden innerhalb von sieben Wochen 61 HIMA-Sicherheitssysteme einer Generalinspektion unterzogen. Dank sehr guter Vorbereitung des Projekts und hohem persönlichen Einsatz der HIMA-Ingenieure vor Ort konnten sie die erforderlichen Arbeiten sogar früher als geplant abschließen.

Warum für die Safety Services von HIMA entscheiden?
Anlagenbetreiber setzen auf die Safety Services von HIMA, weil Safety-Experten weltweit für sie verfügbar sind. Daneben ist so auch für ältere Sicherheitslösungen die entsprechende Expertise für Wartungs- und Serviceaufgaben langfristig vorhanden.

Vorteile der Safety Services

  • Minimale Stillstandszeiten, maximale Produktivität
  • Produkte, Wartung und Modifikation aus einer Hand
  • Individuell angepasste Services beim Kunden vor Ort
  • Alle Normen zuverlässig einhalten

Sie benötigen kostenlosen technischen Support? Schreiben Sie uns einfach - an support@hima.com 

Ihr Kontakt zu HIMA

Daniel Plaga
+49 (0) 6202 709 405
Public Relations Manager

Gerne beantworten wir Ihre Medien-Anfragen rund um das Unternehmen HIMA, seine Produkte und Lösungen.