Zum Inhalt springen

Smart Safety: HIMA positioniert sich neu

Die HIMA Paul Hildebrandt GmbH macht sich mit einem neuen Branding fit für die Herausforderungen der digitalen Transformation. Dem vorausgegangen ist ein umfassender Markenbildungsprozess unter Einbeziehung von Kunden und Mitarbeitern weltweit. Das Ergebnis: Mit „Smart Safety“ wird sich das Familienunternehmen aus Brühl noch stärker als Technologieführer und erster Ansprechpartner für intelligente Sicherheitslösungen weltweit positionieren und geht gezielt auf die veränderten Kundenbedürfnisse im Zeitalter der digitalen Transformation ein.
Die digitale Transformation und das Internet der Dinge verändern ganze Branchen. Im Zeitalter von Industrie 4.0 sind Anlagen nicht mehr autark, sondern miteinander und mit der Außenwelt verbunden, Prozesse laufen mehr und mehr autonom. In den vergangenen Jahren haben sich daher auch die Ansprüche an Funktionale Sicherheit erheblich verändert. Diesen veränderten Bedingungen müssen Sicherheitslösungen gerecht werden. Denn auch Sicherheitsprozesse sind zunehmend digital und vernetzt. Es geht heute um viel mehr als nur einen unterbrechungsfreien Betrieb und eine Notfallabschaltung. Smarte Sicherheitslösungen gewährleisten nicht nur höchste Sicherheit, sondern sie wandeln auch Daten in geschäftsrelevante Informationen um, womit sich die Produktivität und Rentabilität von Industrieanlagen steigern lässt. Gleichzeitig bieten smarte Safety-Lösungen bestmöglichen Schutz gegen weltweit zunehmende Cyberattacken, die ein hohes Risiko für Mensch, Umwelt und Anlagen darstellen.

Steffen Philipp, Geschäftsführender Gesellschafter von HIMA, erklärt: „Hinter unserer neuen Positionierung steht die Kombination aus jahrzehntelanger Safety-Erfahrung und Innovationskraft. Wir wollen unseren Kunden auch in Zukunft die Lösungen bieten, die sie benötigen, um den Herausforderungen der Digitalisierung begegnen zu können – zum Beispiel in punkto Cyber Security. Das verstehen wir unter ‚smart‘. “

Die Neupositionierung basiert auf drei Säulen: Erstens auf dem HIMA-Werteversprechen, das mit einer Vielzahl an Mitarbeitern aus aller Welt in einer umfassenden Workshop-Reihe gemeinsam erarbeitet wurde. Zweitens auf einer globalen Kundenbefragung, bei der HIMA seine Kunden eingehend zu den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen und Bedürfnissen befragt hat. Und drittens auf den Entwicklungen der Industrie. Eine zentrale Erkenntnis: Auch die konservative Safety-Branche bewegt sich unaufhaltsam in Richtung Digitalisierung. Das heißt zum einen, dass mehr und mehr Kundenkontakt im Netz stattfindet. Und zum anderen gehört intelligenten Sicherheitssystemen und datenbasierten Services die Zukunft.

„Unserem neuen Branding ging ein langer Prozess des Gedankenaustauschs mit Kunden und Mitarbeitern voraus. Ziel war es, die Zeichen des Marktes zu erkennen und in unserem Selbstverständnis und in unserer Geschäftsstrategie zu reflektieren“, erklärt Dirk Bolz, Head of Global Marketing bei HIMA. „Unser Bekenntnis zu ‚Smart Safety‘ heißt, dass HIMA kontinuierlich in neue Technologien investiert. Und es bedeutet, dass wir noch stärker als bisher Lösungen anbieten, die für die Kunden echten Mehrwert schaffen, der weit über die reine Sicherheit hinausgeht.“
Das neue Logo von HIMA steht für die neue Positionierung als Anbieter von smarten Safety-Lösungen.
Steffen Philipp, Geschäftsführender Gesellschafter von HIMA.
Dirk Bolz, Head of Global Marketing bei HIMA. Bilder © HIMA Paul Hildebrandt GmbH

Über HIMA

Die HIMA Gruppe ist der weltweit führende unabhängige Anbieter smarter Safety-Lösungen für die Industrie. Mit global mehr als 35.000 Installationen TÜV-zertifizierter Sicherheitssysteme gilt HIMA als Technologieführer der Branche. Die spezialisierten Ingenieure des Unternehmens entwickeln individuelle Lösungen, mit denen Kunden im digitalen Zeitalter die Funktionale Sicherheit erhöhen, Cybersecurity stärken und die Rentabilität ihrer Anlagen und Fabriken steigern.

Seit mehr als 45 Jahren gilt HIMA als verlässlicher Partner der weltgrößten Unternehmen der Öl-, Gas-, Chemie- und energieerzeugenden Industrie. Sie alle vertrauen auf Lösungen, Services und Beratungsleistungen von HIMA, stellen so einen unterbrechungsfreien Betrieb ihrer Anlagen sicher und schützen ihre Wirtschaftsgüter, ihre Mitarbeiter und die Umwelt. Zum HIMA-Portfolio gehören smarte Safety-Lösungen, die Daten in geschäftsrelevante Informationen umwandeln und damit zu höherer Sicherheit und Anlagenverfügbarkeit beitragen. Darüber hinaus bietet HIMA umfassende Lösungen für die effiziente Kontrolle und das Monitoring von Turbomaschinen (TMC), Brennern und Kesseln (BMC) und Pipelines (PMC). In der globalen Bahnindustrie sind die CENELEC-zertifizierten SIL 4-Safety-Controller auf COTS-Basis von HIMA führend in puncto Funktionaler und IT-Sicherheit sowie bei der Rentabilität.

Das 1908 gegründete Familienunternehmen mit Hauptsitz in Brühl in Deutschland ist heute an mehr als 50 Standorten weltweit vertreten. Rund 800 Mitarbeiter erwirtschaften dabei einen Umsatz von €126 Millionen (2016).


Erfahren Sie mehr unter: www.hima.com

Redaktioneller Kontakt / Belegexemplare bitte an:

Mark Herten, Technical Publicity
Postfach 12 55, 21232 Buchholz
Phone:    +49 (0)4181 968 09820
Mobile:    +49 (0)1520 748 3901
E-Mail:    mherten@technical-group.com 

Carsten Otte, Technical Publicity
Phone:    +49 (0)4181 9680 09880
Mobile:    +49 (0)1520 915 8629
E-Mail:    cotte@technical-group.com

Pressekontakt HIMA Headquarters

HIMA Paul Hildebrandt GmbH
Daniel Plaga
Pressereferent

Albert-Bassermann-Straße 28
68782 Brühl
Phone:    +49 6202 / 709-405
Fax:    +49 6202 / 709-123
E-Mail:    d.plaga@hima.com 

www.hima.com

Ihr Kontakt zu HIMA

Daniel Plaga
+49 (0) 6202 709 405
Public Relations Manager

Gerne beantworten wir Ihre Medien-Anfragen rund um das Unternehmen HIMA, seine Produkte und Lösungen.