Zum Inhalt springen

Tobias Hoche neuer Chief Financial Officer bei HIMA

Die HIMA Paul Hildebrandt GmbH hat Tobias Hoche mit Wirkung zum 1. September 2018 zum neuen Chief Financial Officer ernannt. Der 44-Jährige Diplom-Wirtschaftsingenieur und Master of Laws tritt die Nachfolge von Reinhard Seibold an und komplettiert die Geschäftsführung des Familienunternehmens. Durch seine langjährige Erfahrung in der Steuerung und Finanzierung internationaler mittelständischer Technologieunternehmen sowie in der Optimierung von Strukturen und Prozessen ist Tobias Hoche bestens für seine Aufgaben beim Safety-Spezialisten HIMA gerüstet.

Nach seinem Uni-Abschluss arbeitete Tobias Hoche zunächst für sechs Jahre in der Wirtschaftsprüfung bei Deloitte & Touche. 2007 übernahm er die Funktion des Leiters Rechnungswesen und Controlling für den Bereich Optoelektronik bei Carl Zeiss, von wo aus er 2010 als kaufmännischer Leiter zu einem Unternehmen der Carl Zeiss-Sparte Halbleitertechnik wechselte. Nach weiteren Stationen als CFO hatte er zuletzt die Position des Geschäftsführers Finanzen und Produktion bei der Oeltechnik Gruppe in Waghäusel inne.

„Mit Tobias Hoche haben wir einen Top-Finanzexperten mit jeder Menge Industrie-Erfahrung gewonnen“, kommentiert HIMAs CEO Sankar Ramakrishnan. „Mit seinem breit gefächerten Fachwissen und seiner Führungserfahrung ist er der ideale Kandidat für die Leitung unserer Finanzorganisation. Ich freue mich sehr, dass Tobias Hoche nun Teil der HIMA-Geschäftsführung wird und bin überzeugt, dass er als CFO wertvolle Impulse liefern und zur dynamischen Weiterentwicklung des Unternehmens beitragen wird.“

Tobias Hoche ist neuer CFO bei HIMA. © HIMA Paul Hildebrandt GmbH
2018 ist Jubiläumsjahr für HIMA: Der 1908 gegründete Safety-Spezialist hat Sicherheitsstandards jahrzehntelang maßgeblich mitgestaltet sowie Innovationen und damit den Markt selbst vorangetrieben. Mit 110 Jahren Erfahrung im Rücken entwickelt HIMA Lösungen für das digitale Industriezeitalter und ist bereit für die Herausforderungen der Zukunft.

Über HIMA
Die HIMA Gruppe ist der weltweit führende unabhängige Anbieter smarter Safety-Lösungen für die Industrie. Mit global mehr als 35.000 Installationen TÜV-zertifizierter Sicherheitssysteme gilt HIMA als Technologieführer der Branche. Die spezialisierten Ingenieure des Unternehmens entwickeln individuelle Lösungen, mit denen Kunden im digitalen Zeitalter die Funktionale Sicherheit erhöhen, Cybersecurity stärken und die Rentabilität ihrer Anlagen und Fabriken steigern. Seit mehr als 45 Jahren gilt HIMA als verlässlicher Partner der weltgrößten Unternehmen der Öl-, Gas-, Chemie- und energieerzeugenden Industrie. Sie alle vertrauen auf Lösungen, Services und Beratungsleistungen von HIMA, stellen so einen unterbrechungsfreien Betrieb ihrer Anlagen sicher und schützen ihre Wirtschaftsgüter, ihre Mitarbeiter und die Umwelt. Zum HIMA-Portfolio gehören smarte Safety-Lösungen, die Daten in geschäftsrelevante Informationen umwandeln und damit zu höherer Sicherheit und Anlagenverfügbarkeit beitragen. Darüber hinaus bietet HIMA umfassende Lösungen für die effiziente Kontrolle und das Monitoring von Turbomaschinen (TMC), Brennern und Kesseln (BMC) und Pipelines (PMC). In der globalen Bahnindustrie sind die CENELEC-zertifizierten SIL 4-Safety-Controller auf COTS-Basis von HIMA führend in puncto Funktionaler und IT-Sicherheit sowie bei der Rentabilität. Das 1908 gegründete Familienunternehmen mit Hauptsitz in Brühl in Deutschland ist heute an mehr als 50 Standorten weltweit vertreten. Rund 800 Mitarbeiter erwirtschaften dabei einen Umsatz von €126 Millionen (2016). Erfahren Sie mehr unter: www.hima.com

Ihr Kontakt zu HIMA

Daniel Plaga
+49 (0) 6202 709 405
Public Relations Manager

Gerne beantworten wir Ihre Medien-Anfragen rund um das Unternehmen HIMA, seine Produkte und Lösungen.